Zum Hauptinhalt springen

Afrika...eine Welt in einem Land

Afrika...eine Welt in einem Land

Zeltsafari „Südliches Afrika“ von Kapstadt über Namibia, Botswana nach Zimbabwe

Im Juni 2013 war ich auf einer ganz besonderen Reise für Junge und Junggebliebene. Hier konnte ich in einer kleinen Gruppe von nur 12 Personen aus aller Herren Länder das echte Afrika ohne jeglichen Komfort hautnah erleben. Mit einem Truck und Zelten ging es von Kapstadt über den Gariep River, Fishriver Canyon, Sossusvlei, Swakopmund, Etosha NP, Windhoek, Okavango Delta, Chobe NP nach Victoria Falls. Eine Reise mit vielen Highlights und außergewöhnlichen Eindrücken mitten in der Natur unter freiem Himmel bei Tag und Nacht. In 3 Wochen über 6500km Schotterpiste, Staub und eine unglaubliche Flora und Fauna.

Reiseleitung

Die Reiseleitung bestand aus einem afrikanischen Guide aus Zimbabwe und einem Auszubildenden sowie einem Fahrer aus Zimbabwe. Die Drei verstanden es prima, die Gruppe aus internationalen Gästen bei Laune zu halten und zu verpflegen.

Unterbringung

Die Unterbringung während dieser Safari erfolgte in Zelten und einfachen Camps. Die Safari wurde gegen einen Aufpreis auch in einfachen Hotels angeboten.

Verpflegung

Das Essen wurde jeden Tag selbst frisch zubereitet und unterwegs wurde immer frische Ware eingekauft. Morgens gab es aufgebrühten Kaffee und mittags und/oder abends wurde gekocht und jeder konnte seinen Beitrag leisten.

Highlights der Route

Eigentlich war auch diese Reise voller Highlights aber am Beeindruckendsten war die Wüste. Hier ganz besonders Sossusvlei mit den bis zu 325m hohen Dünen und dem Dead Vlei, das für seine uralten Akazienbäume bekannt ist. Es ist ein besonderes Erlebnis die höchsten Sanddünen der Welt in den frühen Morgenstunden zu erklimmen, um dort auf den Sonnenaufgang zu warten.

Genauso interessant aber ganz anders war der Etosha-Nationalpark mit seiner Vielzahl an Tieren, die während dieser Zeit ihre Jungtiere mit dabei hatten und nachts an die Wasserstellen kamen. Hier konnte man hautnah miterleben wie Zebra, Giraffe und Antilope friedlich nebeneinander grasten und tranken. An den Wasserlöchern herrschte eine absolute Stille und kein Mensch wagte es zu reden, damit die Tiere nicht gestört wurden. Dafür wurde man mit sagenhaften Bildern belohnt und diese Art der Tierbeobachtung bleibt für immer im Gedächtnis.

Das dritte, noch einmal anders geartete Highlight, war eine Fahrt in Einbäumen durch das Okavango Delta, wo wir 3 Nächte ohne jegliches Gepäck übernachtet haben. Lediglich ein Tagesrucksack und 5 Liter Wasser durfte jeder mitnehmen. Wir campten mitten im Busch zwischen wilden Tieren und eine Gruppe von Einheimischen schlief nachts auf riesigen Blättern vor unseren Zelten und wir haben am Lagerfeuer ein internationales Fest mit deutschen, afrikanischen und englischen Liedern gefeiert. Tagsüber sind wir zu Fuß auf die Pirsch und haben Elefanten und Giraffen hautnah erlebt.

Ihr Martin Heiler

geschrieben von:

Martin Heiler

Geschäftsführer

Ihr Ansprechpartner für:

Kontakt zu Martin Heiler:

Email an Martin Heiler
Top informiert mit unserem kostenlosen Newsletter!

Jetzt anmelden und von tollen Angeboten profitieren

Individuelle Reiseplanung & Betreuung

Wir planen gemeinsam
mit Ihnen und ganz individuelle
Ihre Traumreise

Persönliche Betreuung

 

Wir sind vor, während & nach
der Reise stehst an Ihrer Seite

Hilfreiche & individuelle Reisetipps

Von unseren Reisen
kehren wir immer mit
individuellen Tipps & tollen Highlights
für Sie zurück